@bibliothekarin Über den konsequenten Einsatz von RSS-Feeds und die klaren Erläuterungen dazu habe ich mich sehr gefreut. Wenn die Kartenansicht ohne Google funktionieren würde, wäre ich glücklich.

@chpietsch Danke. - Ich glaube, @phu hatte damals beides getestet und sich dann bei der Entwicklung aufgrund bester Ergebnisse für Google entschieden.

@bibliothekarin Aber gibt das @phu das Recht, Google zu verraten, wer sich für welche Bibliojobs interessiert?

@rugk @chpietsch @bibliothekarin Danke für die Links und den Anstoß. Damals (vor ca. 5 Jahren) habe ich die Nominatim-API getestet, aber bei den Anfragen mit den Werten aus dem Feld "Einrichtung" waren die Ergebnisse zu schlecht, um für uns praxistauglich zu sein. Aber ich werde bei der nächsten Gelegenheit erneut die Google-Alternativen testen.

@rugk @chpietsch @bibliothekarin ich habe eben händisch ein paar der Werte aus dem Feld "Einrichtung" von OBJ in Nominatim gesucht, sieht eher schlecht aus. Beispiel: nominatim.openstreetmap.org/se
Gibt's noch andere Geocoding APIs, die datenschutzfreundlich sind? Mapbox vielleicht?

@phu @chpietsch @bibliothekarin

Was soll denn "Der Präsident…" etc sein? Das ist ja kein Ort…

Such doch einfach nach dem hier:
nominatim.openstreetmap.org/se

Ansonsten nochmal auf die Original-Karte geschaut, da stehen ja Jobs drin, und die Daten kommen doch von woanders her, nehme ich an, also müssen da doch irgendwie Adressen oder so zumindest gegeben sein.

@rugk Unser Anwendungsfall ist so: die Leute geben irgendwas im Feld Einrichtung ein. Daraus soll automatisch ein Ort ermittelt werden, *ohne* dass wir viel händisch nacharbeiten müssen @chpietsch @bibliothekarin

@rugk @chpietsch @bibliothekarin Wer die Google Map sehen möchte, muss jetzt explizit in die Anzeigefläche klicken: jobs.openbiblio.eu/karte

@phu @rugk @chpietsch @bibliothekarin aber wenn die Leute irgendwas sinnloses eingeben, was soll irgendeine Technologie denn da machen?
Es ist doch absurd "Präsident von" als Ort einzugeben. Hat das gmaps wirklich erkennt?
In dem Fall hätte ja sogar die richtige Adresse in der PDF am Ende gestanden.

Wenn, dann versucht gmaps vielleicht in Fehlerfall einfach Wörter weg zu lassen? (Das könnte man eventuell auch manuell implementieren.)

@rugk Nein, die Eingaben sind nicht sinnlos. Es sind Einrichtungen, die irgendwo verortet sind, in einigen Fällen haben sie mehrere Standorte. Ja, die Google Maps API liefert in den meisten Fällen eine richtige Ortsangabe zurück, wie sie die query verarbeiten, weiß ich nicht. Nein, ich will nichts manuell machen. @chpietsch @bibliothekarin

@phu
An der Stelle einfach mal danke für dein Engagement.
@rugk @chpietsch Es ist immer noch ein ehrenamtliches Projekt mit einem begrenzten Zeitbudget. Wir möchten eine gleichbleibende Qualität liefern und das geht nur mit etwas Automatisierung und gut überlegten Aufwänden.

@bibliothekarin Mitstreiter*innen, die einen motivieren und Arbeit abnehmen: unzahlbar! Sonst hätten wir die sieben Jahre auch nicht durchgehalten. @rugk @chpietsch

@phu @bibliothekarin @chpietsch Okay, andere Idee: Mach doch die Abfrage an die GMaps-API und stell die Daten dann dennoch auf einer OSM-Karte da?

Wenn die Abfrage an GMaps dann noch auf dem Server passiert, dann wird das Ergebnis gleich 1) gecacht und 2) privatsphärensensitiv verarbeitet für Webseitenbesucher.

Ich glaube fragdenstaat.de/kampagnen/lebe hatte das zwischendurch auch mal kurz gemacht.

@rugk Diese Idee habe ich damals verworfen, weil ich mir unsicher bin, ob diese Art der Nutzung zulässig ist. Habe gerade nochmal nachgeguckt, einen entsprechenden Passus gibt es noch in den ToS, siehe Abschnitt "Verbotenes Verhalten" 2.d in google.com/intl/de_US/help/ter lasse mich aber gern durch juristisch geschulte Leute eines Besseren belehren @bibliothekarin @chpietsch

Sign in to participate in the conversation
social.wiuwiu.de - Mastodon

This Mastodon instance is hosted in Germany and powered by 100% clean energy. Mastodon is a free and decentralized alternative to well-established social microblogging platforms like Twitter. Please consider a dontation if you like this instance!