Martin Schultheiß is a user on social.wiuwiu.de. You can follow them or interact with them if you have an account anywhere in the fediverse. If you don't, you can sign up here.

Martin Schultheiß @m_schultheiss@social.wiuwiu.de

@krille Unser Admin-Team betreibt einen Server für uns, der aber nicht Teil der Matrix-Föderation ist.
Da jeder Chat ein Raum ist und man nur geöffnete Räume, aber keine Kontaktliste sieht, hat es zumindest in unserem für etwas Verwunderung gesorgt. Wir waren halt XMPP gewohnt. Nach etwas Eingewöhnungszeit war es aber gut beherrschbar.

Bei England spielt ernsthaft ein Spieler namens Harry Kane. Und dann auch noch im STURM...

@m_schultheiss Ronaldo scheint eine stabile Psyche zu haben, gut für ihn. Messi scheint mir seelisch durchaus nicht komplett stabil zu sein. Das ist jetzt aber jetzt arg viel Kaffeesatz-Lesen.

♲ @You Had One Job (_youhadonejob1@twitter.com): Roger Federer on Switzerland 🇨🇭 #BRASUI #WorldCup2018

So, Steuererklärung 2017 fertig. In Bayern bei authentifizierter Abgabe via Elster bis 31.07. möglich (danke Maggus). Das Hochgefühl nach Fertigstellung lässt sich mit wenig vergleichen... Jetzt:

@milan Belastet die Mitgliedschaft in (aktiven) Räumen Deinen - Server überproportional? Würde das Verlassen einiger dieser Räume den Server entlasten?

Vielleicht stellt eher die fehlende Kontrolle der Außengrenze die europäische Idee in Frage. RT @DLF: "Was die CSU will, sind permanente Grenzkontrollen, das heißt mehr oder minder die Aufhebung des Schengen-Vertrages", sagt der SPD-Politiker Jo Leinen. Das stelle jedoch die europäische Idee infrage. t.co/OYPFDUePOZ

Die beiläufig beschlossene Erhöhung der offenbart eine unverfrorene Selbstbedienungsmentalität von , und . Das untergräbt das ohnehin angeknackste Vertrauen der Bürger in die Politik nur noch mehr! Via @faznet m.faz.net/aktuell/politik/inla

i feel ashamed ... in short, #tchncs :tchncs: can continue running #matrix :matrix: on the current server, ioload is fine now with exceptions, still need to gain more control over database growing.
in long: forum.tchncs.de/d/5-the-case-o

😌 : "Nein danke. Weiß ja keiner ob dein Messenger nicht genau so unsicher ist wie Whatsapp."
🤔 : "Aber der ist quelloffen und verschlüsselt!"
😌 : "Die NSA kontrolliert aber sowieso alles."
🤔 : "Ich hoste aber doch einen eigenen #xmpp Dienst auf meinem Debian Server"
😌 : "Die NSA ist eh überall drin. Glaub mir! Die können Sachen, die wir uns gar nicht vorstellen können."
🤔 : "Ich habe Informatik, inklusive zwei Semester Kryptographie studiert und du weißt mehr als ich?"
😌 : "Na klar!"

I think that the main problem of #XMPP is the number of different client that do **not** support various extensions/etc.

And I fear that the same will happen to #matrix in future, as soon as other clients than Riot take off.

I think a good way to prevent this would be having versioned protocol numbers and require features (like OMEMO or OLM/Megolm) to be protocol compliant.

Next step is to actively deprecate protocol versions.

@krille Jepp, das ist mir auch aufgefallen. Ich vermute, es liegt an HTTP.

Irgendwie ist #matrix im Vergleich zu #xmpp echt langsam. Selbst auf anderen Servern als matrix.org oder auf einem eigenen, ist das noch lange nicht "instant" wie ein instant messenger sein sollte. Liegt das nur an der Implementierung oder ist eine http API dafür einfach ungeeignet?

'Das mag für zwanzig Prozent in Berlin, Hamburg oder Bremen reichen. Für den Rest der Republik ist das, zum Glück, schlicht gaga.' richtig eingeordnet von @faznet... m.faz.net/aktuell/politik/inla

I really do not understand why #openSUSE ships with #GNOME Music as the default music player, no features and buggy as hell. Fortunately, #Rhythmbox is also available in the repository.

@thomas Gerade entdeckt: Du betreibst ja zwischenzeitlich eine eigene Firma rund um Linux-Dienstleistungen. Machst Du das hauptberuflich?

@ices @DebXWoody In ein paar Wochen bekomme ich einen Vergleichstest Librem 15 vs. TUXEDO InfinityBook Pro. Das könnte interessant werden.

Die Selbstverständlichkeit, mit der die hier nach Steuergeldern für eigene Zwecke greift erstaunt mich doch ob ihrer Unverschämtheit. Solide wirtschaften wäre evtl. eine Alternative! m.faz.net/aktuell/politik/inla